Kenwood 33xx / 53xx DMR / NEXEDGE (=ICOM NXDN 6,25kHz) Geräte

falls jemand überlegt ein Kenwood DMR / NEXEDGE Gerät zu nutzen/kaufen, die jeweilige Programmiersoftware habe ich lizensiert zu meiner Verfügung (KPG-D1 / KPG-D3).

Ich kann gerne unterstützen bzw. den bisher erzeugten Codeplug erweitern und das Funkgerät programmieren. Somit wäre ein Teil der hohen Kosten eingespart.

Anfragen gern an mich direkt :  dk6px@amsat.org

vy73

Hamnet := Beschreibung Benutzerzugang Hardware

Beschreibung der Hardware die für einen Benutzerzugang verwendet werden kann findet Ihr
https://www.ubnt.com/airmax/nanostationm/

Vortrag dazu hier
https://www.afu.rwth-aachen.de/images/vortraege/HAMNET_Kassel_Funktag_2017.pdf

http://wiki.oevsv.at/index.php?title=Userequipment_HAMNETpoweruser

Die Präsentationen der letzten großen Hamnet Veranstaltungen in DL hier:https://de.ampr.org/meetings

vy73

DB0TVM Hamnet News

Danke an die vielen Mithelfer

Hier Info von Jann DG8NGN
Hallo zusammen,

diese Woche haben wir an DB0TVM die 5 GHz HAMNET-Einstiege in
Testbetrieb genommen. Es kommen 3x 120° Panels in Richtung Nord, West
und Sued-Ost auf jeweils anderen Frequenzen zum Einsatz (360°
Abdeckung). Weiterhin wird der HAMNET-Einstieg auf 2 GHz (Rundstrahler
auf der Nord-Ost-Plattform) kuenftig wieder in Betrieb genommen. Hier
muss noch das Filter wetterfest gemacht und installiert werden.

Wenn ihr die Moeglichkeit zum Testen auf 5 GHz habt, dann probiert es
bitte mal aus und gebt mir Feedback. Derzeit suchen wir passende
Frequenzen fuer den langfristigen Betrieb.

Die aktuellen Betriebsparameter sind:
Nord: 5705 MHz 10 MHz Bandbreite SSID „HAMNET DB0TVM Nord“
West: 5715 MHz 10 MHz Bandbreite SSID „HAMNET DB0TVM West“
Sued-Ost: 5725 MHz 10 MHz Bandbreite SSID „HAMNET DB0TVM Sued-Ost“

Als Standard im Idealfall bitte 802.11n nutzen (802.11a ist aber auch
aktiv).

Es kommen folgende Panels zum Einsatz:
https://mikrotik.com/product/RB921GS-5HPacD-19S

Die Aussendungen erfolgen in MIMO (horizontal/vertikal). Daher am besten
MIMO-Technik einsetzen. Es geht aber auch linear polarisiert horizontal
oder vertikal.

Eine IP-Adresse kann man per DHCP beziehen.

Bitte nicht vergessen zur Identifizierung das eigene Rufzeichen in die
Transceiver-Einheit einzutragen!!

Viel Erfolg!
73,
Jann
DG8NGN

Hamnet Anbindung zum Laber DB0GAP und weiter zu DM0GAP

180727 Strecke von DB0GAP (Laber) zu DM0GAP (Wank) läuft auch. Super Job, Dank an Jann DG8NGN für die super Unterstützung ! Einzigartig !

Danke für den Arbeitseinsatz von Christian DL1MCG  sowie DG1MIA Christoph auf dem Laber  am 26.07.18.  Dank an den Ortsverband Herrsching, der zugestimmt hat, auf dem Laber DB0ABX QTH einen Hamnetverteiler Knoten zu installieren !  Dank dem Ortsverband C03 Garmisch-Partenkirchen !

Damit ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Hamnetvernetzung im oberbayrischen Raum erfolgt.

Linkstatus hier : http://hamnetdb.net/?q=db0gap

Die Strecke wird von DB0TTB Seite aus im point to multipoint Mode betrieben, Jann dg8ngn,

vy73

DMRGateway @DB0TVM @DB0TTB Betriebshinweise

zum DMRGateway Betrieb @DB0TVM: Stand 13.08.2018 dk6px
und seit 11.08.2018 auch aktiv @DB0TTB, beide Relais sind DMR+ seitig @IPSC2 OE Master

DMR Zeitschlitz 1 IPSC2
Dank der guten Anbindung über den ÖVSV Server Wien (dank an OE1KBC) sind folgende Landeskennung auf Bedarf (Talkgroup einmalig kurz senden) verfügbar:
Bitte beachten, das jeweils der QSO Verkehr natürlich in der Landessprache stattfindet.
TG222 I
TG228 HB
TG232 OE
TG235 G
TG260 SP
TG262 DL

Besonderheiten aufgrund der Anbindung an den IPSC2 OE des ÖVSV auch bei Bedarf Talkgroup einmalig aussenden )
TG 5 Crossmodegateway zu NXDN deutschsprachig Europa TG20000 NXDN Server des ÖVSV in Wien http://srv08.oevsv.at/nxdn
TG 6 Crossmodegateway zu DSTAR Modul A http://dstar.oevsv.at/db/index.php
TG 7 Crossmodegateway zu C4FM des ÖVSV Server Wien siehe http://c4fm.oevsv.at/ysf/
http://ham-dmr.at/index.php/2018/07/03/bruecke-von-dmr-austria-ipsc2-zu-c4fm-ysf-at-austria/

DMR Zeitschlitz 1 DMR Brandmeister Möglichkeiten @DB0TVM
wegen der gleichlautenden dreistelligen Landeskennungen 228,232,262 usw.
können diese aus Kompatibilitätsgründen zum DMR + für das Brandmeisternetz mit vorangestellter 9 aktiviert werden, sofern vom Sysop konfiguriert:
TG9228 (HB Landesweit)
TG9232 (OE Landesweit)
TG9262 (DL, BM )
TG9260 (SP) seit 01.08.2018
Diese BM TGs müssen natürlich im Funkgerät programmiert werden.

Sobald die Zeitlich bedingte Rückfallzeit TG Aktivierung im Brandmeister (10 Minuten) abgelaufen ist (also ohne SendeAktivität des Nutzers am DB0TVM)
fallen diese automatisch wieder raus, sind danach nicht mehr aktiv, zu sehen hier : https://brandmeister.network/?page=repeater&id=262851

Anmerkung: wenn eine Zeitlang nicht z.B: auf 9262 BM gesprochen wird, ist nach Rückfallzeit in Folge auch ein Ruf von DMR+ TG 262, 2, 20 hörbar.
Vorrang hat die jeweils aktive TG aus dem jeweiligen Netz die nach Pause 30 Sekunden aktiv gehalten wird.

Zeitschlitz 2 DMR @DB0TVM ist offen für vieles in derzeit bekannte DMR Systeme.

DMR+ Reflektorbetrieb / Schaltung wie gewohnt = 4015 erstmalig senden -> Umschaltung, dann mit TG9 in den Reflektor sprechen.
DMR TS2 TG 8 , wird ins Brandmeister Netz als TG9 umgesetzt = Reflektorbetrieb BM ist damit möglich.
für Reflektoren im BM Netz ist im Zeitschlitz 2 die TG9 voranzustellen = 94015 erst und einmalig senden aktiviert den BM Reflektor,
dann wichtig, bitte mit TG8 in den BM Reflektor sprechen, denn TG9 Aussendung bleibt im IPSC2 DMR+ Netz !

vy73

Anytone AT-D598 DMR/dPMR/FM triple Mode Mobilradio

Na da ist ja ein interessantes mobiles Digitalgerät angekündigt.
http://www.anytone.net/supply/mobile-radio-factory1.html

Mal schaun, wie viel Beta die Software dann noch ist und ob Kompatibilität zu ICOM / Kenwood dPMR  ETSI  TS 102 490 und TS 102 658 realisiert wird.
http://www.icomeurope.com/files/Brochures/PMR_dPMR-Katalog2013_BRO_D_20140328.pdf

vy73