Archiv der Kategorie: Allgemein

DM0GAP 2m 145,612 FM SVXlink Thüringen

Danke an DD8XX, für seine Geduld und Tests.
Auch DB0WA der RWTH Aachen ist in SVXEcholink Relaisverbund integriert. Alles zur Probe und je nach Aktivität wird individuell abgetrennt.
Hier ist das Dashboard der verbundenen Relais und Aktivität zu sehen: https://thueringen.link/?page_id=32

Hier der Infotext von HansJörg :
seit gestern Abend ist  der Analog-DM0GAP testweise mit dem
Relaisverbund Thueringen.link dauerhaft verbunden.
Es sind derzeit 14 Relais und ein Zello-Gatway angebunden, somit ist es
möglich über Zello zum DM0GAP zu sprechen.
Näheres unter https://thueringen.link/?page_id=27 dort ist auch möglich
den Funkverkehr der Relais mitzuhören.
Es ist auch möglich Verbindungen zum DMR-Netz herzustellen, doch das muß
ich erst noch testen.

Für Echolink-Verbindungen muss ab sofort erst das Echolink mit 2#
aktiviert werden und anschliessend die Nodenummer eingegeben werden.

Viel Spass beim testen und schönen Sonntag.

DB0TVM Dstar Monitor usw.

Update 200130 TVM Dstar IRCDDB Gateway ist nur verwendbar mit DCS und vereinzelt möglichen direkten Verbindungen (Link) zu anderen Repeatern. Es soll bald eine neue aufgesetzte Virtualmachine installiert werden, damit wieder aktueller Stand der Technik verwendbar ist, bis dahin ist , dringend empfohlen ein Hotspot zu verwenden!

Update 2001162015 Dstar Live Monitor der auch DPLUS Aktivitäten via PiStar Quadnet darstellt : https://www.openquad.net/last.php
So z.B. via Hotspot ur:/db0tvmb wird Aussendung über DB0TVM Dstar Modul B 70cm hörbar sein!

für alle neu hinzugekommenen Nutzer hier eine kleine Auffrischung zu DSTAR: Sachstand 200104 dk6px
Infos zu DSTAR findet man hier :
http://ham-dstar.at/
http://www.qslnet.de/member1/dj1whv/?D-Star___Reflektoren___XReflector
https://de.wikipedia.org/wiki/D-STAR
http://www.dstarinfo.com/reflectors.aspx

DB0TVM ist am IRCDDB Gateway angeschlossen und somit kann man im livemonitor die eigenen Aussendungen verfolgen: http://ircddb.net/live.htm
Mit einer Rückfallzeit von 10 Minuten bei Nichtaktivität ist DB0TVM Dstar normalerweise mit dem Link Südtirol DCS009F verbunden: http://dstar.oevsv.at/db/index.php
Dieser wiederum ist mit mehreren weiteren XLX Servern vernetzt u.a. mit: http://xlx321.net.drc.bz/index.php

CCS Routing ist leider obsolet und wird nicht mehr verwendet.
Wichtiger Link zu MulticodeServern DCS, YCS, XLX : http://xreflector.net/


Dank der Programmiertätigkeit von Luc existieren weltweit verschiedenste Multiprotokoll Server die mit AMBE Rekodierung eine Umsetzung zwischen DSTAR und DMR/C4FM/NXDN ermöglichen.
https://github.com/LX3JL/xlxd

http://xlx.prgm.org/
http://xrf456.de/index.php
http://xlxdmr.duckdns.org/db/

vy73 de dk6px


IN3 Südtirol Links

In Südtirol hat sich im vergangenen Jahr sehr viel bewegt, vor allem digitaler wurde es, Allmode Erweiterungen der bisherigen D-Star Relais usw. Link zum XLX Knoten : http://xlx321.net.drc.bz/

Der Echolink Südtirol Linkverbund ist erreichbar mit 55883
Verbundene Relais und Aktivitäten sieht man hier: http://linksuedtirol.net.drc.bz/

Die folgenden Relais sind in D-Star, C4FM, DMR QRV;
Gantkofel http://ir3ugm.net.drc.bz/
Kronplatz http://ir3dv.net.drc.bz/
Chavalatsch http://ir3eb.net.drc.bz/

weitere Infos direkt auf der Webseite unserer IN3 Funkfreunde: https://drc.bz/betriebsarten/

vy73 gutes gesundes 2020

Neuartige Magnetic-Loop-Antenne nach DL5MCC

In der Januarausgabe 2020 der cqDL beginnt ein zweiteiliger Artikel von
Klaus, DL5MCC, der sich mit der Theorie und dem Bau einer neuartigen
Magnetic-Loop Antenne beschäftigt. Im Gegensatz zu den klassischen
Magnetic-Loop Antennen, kann diese Antenne ohne einen Drehkondensator in
der Frequenz abgeglichen werden. Damit kann man sich den teueren
Hochspannungs-DrehKo, und vor allem die damit meist verbundene
aufwändige Mechanik oder ein Antriebsgetriebe sparen.
Das Konzept von DL5MCC verwendet zwei fest abgesitmmte Loops, die in
wenigen Zentimeter Abstand zueinander aufgebaut sind. Der
Frequenzabgleich erfolgt durch ein Kippen oder Verschieben der Loops
zueinander, wodurch sich die magnetische Kopplung zwischen den Loops
verändert.
Wegen dieses Prinzips kann die Antenne auch als [D]ual [L]oop [M]agnetic
[C]oupling [C]alibrated, oder eben DL5MCC-Antenne bezeichnet werden.
Der Abstimmbereich ist zwar auf ein Band eingeschränkt, jedoch ist eine
Bandumschaltung über schaltbare Festkondensatoren sehr einfach möglich.“



73, Klaus